GEAB N°8 - Zusammenfassung


18. Oktober 2006



November 2006: die Aufprallphase der umfassenden weltweiten Krise beginnt

Aufgrund der Entwicklungen der letzten Monate und angesichts der zentralen Rolle der USA im gegenwärtigen globalen System ist LEAP/E2020 nunmehr in der Lage anzukündigen, dass die Aufprallphase im November 2006 einsetzen wird, und dass der entscheidenden Faktor für den Übergang von der Beschleunigungs - in die Aufprallphase die US-Kongresswahlen in den USA sein werden. Denn an diesem Ereignis laufen im gegenwärtigen globalen System die wesentlichen Bruchlinien zusammen... (weiter

Beschleunigungsphase, Aufprallphase und 'Euphorisierung der Betroffenen und Entscheidungsträger'

Unsere Forschungsgruppe nimmt als Wissenschaftler mit großem Interesse und als Bürger mit großer Sorge das gegenwärtige Phänomen der "Euphorisierung der Betroffenen" zur Kenntnis, was in Wirklichkeit nichts anderes ist als das Bemühen der Menschen in den Schaltstellen und Kommandozentralen des krisengeschüttelten Systems zu erreichen, dass die Betroffenen so spät wie möglich Kenntnis von den zu erwartenden Ereignissen erlangen (ihnen also die Lehren, die sie während der Beschleunigungsphase ziehen könnte, zu verschleiern), damit sie ihre eigene privilegierte Stellung innerhalb des Systems bewahren können… (Abonnieren sie

Das 'Plunge Protection Team' oder der Missbrauchs eines Schutzeinrichtung für eine Manipulationspolitik

Seit zwei Monaten kann man täglich miterleben und wird es noch einen weiteren Monat miterleben können, dass ein beeindruckendes Manöver in psychologischer Kriegsführung abgehalten wird, das wahrscheinlich von der sehr geheimen "Working Group on Financial Markets" (Arbeitsgruppe für die Finanzmärkte) koordiniert wird. Diese Arbeitsgruppe wurde von Reagan durch Präsidentenerlass 12631 im März 1988 eingerichtet und ist auch unter ihrem Spitznamen bekannt, den ihr die Washington Post verpasst hat, nämlich "Plunge Protection Team" (Absturzverhinderungsgruppe)… (Abonnieren sie

Wirtschaftlicher 'State of Denial' /Ausblenden der wirtschaftlichen Realität

In den letzten Tagen wurden diese drei Methoden in einer einzigen Nachricht angewandt, nämlich in der überraschenden "wundersamen Neuberechnung" der Arbeitsmarktszahlen in den USA, die zufälliger Weise mit der Veröffentlichung der sehr schlechten Daten über die Schaffung neuer Arbeitsplätze im September 2006 (51.000 statt der prognostizierten 120.000) zusammenfiel: Danach wurde ganz überraschend und plötzlich erkannt, dass seit 1996 1,5 Millionen Arbeitsplätze außerhalb der Statistiken entstanden sein sollen, und von diesen zumindest 800.000 seit Anfang 2006… (Abonnieren sie

Die wundersame Wandlung der Zwickmühle, in der sich die Fed befindet, in einen Quell widersprüchlicher Nachrichten, der die Euphorie der Märkte speist

Daher ist es unabdingbar notwendig zu verschleiern, dass die Fed sich in einer Zwickmühle befindet; muss die Fed zukünftig die Zinsen senken, um die Wirtschaft anzukurbeln, muss sie aber gleichzeitig anheben, um den Dollar zu stützen - ein klassischer Fall einer Zwickmühle. Also ist man jetzt auf den Trick verfallen, diese beiden Tendenzen und die sie jeweils tragenden Meinungsäußerungen voneinander abzukoppeln… (Abonnieren sie

November 2006: der Monat, in dem die Krise zu explodieren droht

Die gesamte Manipulation der letzten Wochen und Monate hat viele Händler und Investoren an den Wirtschafts - und Finanzmärkten ihre von Mai bis August 2006 negativ gefärbten Erwartungen an die amerikanische Wirtschaftsentwicklung revidieren lassen; wo sie noch vor wenigen Wochen pessimistisch waren, sind sie nun optimistisch. Die Machenschaften mit Blick auf die amerikanischen Novemberwahlen bewirken, dass viele Vorsichtsmaßnahmen und Vorkehrungen gegen die Krise wieder aufgegeben werden, was dazu führen wird, dass die Aufprallphase schadensträchtiger sein wird als sie sein müsste… (Abonnieren sie

Die Hedge Fonds im Zentrum des Sturms

Diese Finanzinstitute sind somit nunmehr nicht nur Garanten der Bonität der amerikanischen Wertpapiere und weitgehend verantwortlich für das korrekte Funktionieren der amerikanischen Finanzmärkte, sondern auch zusätzlich und weltweit die Hauptspekulanten für riskante Finanzprodukte. Für die LEAP/E2020-Forschungsgruppe befinden sich sich damit im Zentrum des Sturms, der aufzieht, denn an ihnen und ihren Aktivitäten setzen alle Kräfte an, die das globale System bald zerfetzen warden… (Abonnieren sie

Die drei Abschnitte der Aufprallphase

Ein erster Abschnitt (der drei bis vier Monate dauert, bis also März 2007): In diesen Monaten werden immer mehr "Unfälle" passieren oder "Krisen in begrenzten Bereichen" eintreten, während gleichzeitig zunehmend negative Nachrichten aus dem Zentrum des implodierenden globalen Systems, den USA, bekannt werden. Diese Phase wird im Wesentlichen durch folgende Elemente gekennzeichnet sein… (Abonnieren sie

Die Bereiche, die besonders oder kaum von der Krise betroffen sein werden

Immobilienpreise in den USA, Anlagen mit festen Renditen, Pensionsfonds, Energie, Rohstoffe … alle tendenzen… (Abonnieren sie

Die vier TIDEn des Oktober 2006

TIDE-Governance : 69% - Legitimität: Knapp über 2 Prozent… (Abonnieren sie

Der GlobalEurometer vom Oktober 2006


Mercredi 18 Octobre 2006
LEAP / Europe 2020
Lu 6648 fois

GEAB N°90 - Zusammenfassung

- 15. Dezember 2014 -

Umfassende weltweite Krise 2015 – Erdöl, Währungen, Finanzmärkte, Soziales, Mittlerer Osten : Schwerste Stürme ziehen über die westlichen Staaten dahin

- « Umfassende weltweite Krise : Das Ende des Westens, wie er nach dem 2. Weltkrieg entstanden war“
- Die Erdölkrise ist umfassend (systemisch), da sie einhergeht mit dem Ende der Erdölzeit
- Die neue amerikanische Wirklichkeit
- Europa nach der Ukraine-Krise : Viele Fragen bleiben offen
- Drei Aufgaben für das neue Europa : Überwindung der Ukraine-Krise, Wiederbelebung der europäisch- russischen Beziehungen, Vermeidung eines europäischen QE
- Mittlerer Osten : Der große Tanz der traditionellen Bündnisse
- Saudi-Arabien und der Iran : Die Verbündeten wechseln das Lager
- Und was bleibt von den « westlichen Werten » ?
Lesen Sie die Pressemitteilung

2015 – Eine neue Phase der umassenden weltweiten Krise: Die umfassende Erdölkrise
- Die Auswirkungen der Spekulation
Preiskrieg
- Systemische Ölkrise und der Finanzsektor
- Systemische Ölkrise und Geopolitik
Abonnieren Sie

Investitionen, Trends und Empfehlungen

- Erdöl: Äußerste Vorsicht ist geboten!
- Energieintensive Wirtschaftsektoren wie Fluglinien
- Erneuerbare Energien: Die Guten und die Schlechten
- 2015: Euro&Yen legen wieder zu
- Gold: Immer noch eine sichere Anlage
Abonnieren Sie

Evaluierung unserer Vorhersagen für 2014
(vgl. 81. Ausgabe des GEAB von Januar 2014): Erfolgsquote liegt bei 69%
Abonnieren Sie